www.aktiv-gegen-mediensucht.de



http://aktiv-gegen-mediensucht.de/thema/1388/15/1/

Druckversion / Zur Bildschirmversion





Forum
 Foren zum Thema Mediensucht / Forum für Alleinerziehende
        Befürchte meine Tochter ist onlinesüchtig

Befürchte meine Tochter ist onlinesüchtig

()



Rose25

(Montag, 11.Jun 2018, 13:24)
Hallo,

ich habe eine Tochter, die ist jetzt 11. Sie liebt es im Internet zu surfen bzw. sich in sozialen Netzwerken zu bewegen. Dann werden Spiele gespielt. Ihre ganzen Klassenkameraden sind regelmässig "on". Einige von Ihnen sind die "bff". Nach der Schule müssen unbedingt die Nachrichten gecheckt werden. Und wehe nicht, wird man gesperrt. Das "Fachwort" weiss ich momentan nicht dafür. Kommt Ihnen das alles irgendwie bekannt vor? So unterhält sich meine Tochter momentan mit mir.
Und wehe sie bekommt das Tablet nicht oder es soll nach Beendigung der vereinbarten Zeit wieder mir gegeben werden. Ohje, dann erlebe ich einen Wutanfall Deluxe. Meine e-mail-Korrespondenz kann ich nur noch machen, wenn sie nicht da ist.
Ihre Hobbies, z. B. Lesen ist langweilig. Schule, naja, nur das Nötigste.

Ich weiss mir nicht mehr zu helfen, kurzfristig und das Tablet wird versteckt. Auch auf die Gefahr hin, dass sie wütend wird. Dann tigert sie durch die Wohnung und weiss nichts mit sich anzufangen. Alles dreht sich nur noch um YouTube, msp, Momio oder wie die ganzen Seiten heissen. Ich kenne mich schon mit PCs aus, aber ich weiss nicht, wie man was sperrt. Aber ich denke, selbst das kann sie bestimmt irgendwie umgehen und wenn nicht, geht sie bestimmt woanders rein.

Die verbrachte Zeit ist ja das eine, aber das andere, wer kann wie sagen, mit wem sie sich wann wo unterhält. Das Mädchen mit 14, die die und die Interessen hat, ist das wirklich eine 14jährige. ?.

Ich stehe im engen Kontakt mit der Schule, aber ich meine, ich sollte mir noch weitere Hilfe holen. Zwar habe ich sie schon über die Gefahren im Internet aufgeklärt. Aber...

Mich überfordert das ganze Thema schon. Die Kids kennen sich perfekt aus, ich sitze den ganzen Tag an einen Bildschirm-Arbeitsplatz und bin froh, wenn die Kiste aus ist. Und bei Fräulein wird richtig hineingestirrt in das Tablet.

Ich habe mich heute angemeldet hier, um Gleichbetroffene zu finden. Was machen Sie, haben Sie die gleichen Probleme ?

Viele Grüsse
Rose25

Habicht

(Montag, 11.Jun 2018, 16:01)
https://salfeld.de/
Da finden SIe sogar Kindersicherungs Programme für PC; Laptop und auch Tablets sowie Smartphones; welche Sie sogar von der Arbeit zb(online regulieren können)
Und auch Einführungs Videos wie man die unterschiedlichen Sicherungs Software benutzt.
--
Oder ganz pragmatisch; ein Masterpasswort für den Router eingeben mit festgelegter Nutzungszeit welches nur Sie kennen damit ausserhalb das Nutzen unmöglich wird.
Oder noch ein sicherer Tipp; benutzen Sie für daheim einen Internetstick den Sie immer mitnehmen und schaffen sie das Festnetz Internet oder den Router komplett ab daheim.
Ihre Tochter wird wohl herum jammern aber so ist es eben.
Und ich meine damit es ist nicht schlimm wenn ihre Tochter das Internet nutzt aber Social Media braucht keine elf jährige.. Facebook und whatsapp ganz zu schweigen..
Auch wenn dieses Verhalten momentan bei den Mädls und auch für sie inder Schule normal ist(ja das ist ein puperitärendes Mädel und=) sollte man die richtig aufklären und nicht nur unnötig Panik mache betreiben.
Warum setzen Sie sich nicht einmal mit ihrer Tochter zusammen und lassen sie sich die Seiten/ Anwednungen zeigen die sie benutzt..
Ergo Facebook und Whatsapp sind doch für unter 12/13 Jjährige tabu... oder haben die die Nutzungsbestimmungen geändert?
Naja jedenfalls thats it.. es enstehen eher noch mehr Missverständnisse wenn Sie sich nicht mit ihrer Tochter länger fristig austauschen und mit ihr die Pros und Contras zu besprechen.
Bei Schulfreundinnen sag ich auch nichts(und nein ich habe keine Kinder) aber wegen dem BFF...

Ich würde zum Beispiel wenn sie sich mit ihr unterhält ihr sachlich und ruhig mal erklären und fragen ob wenn sie sich mit ihr am Handy telefonisch unterhält dass sie dabei sein dürfen um wirklichf festzustellen das es eine Mädchenstimme hat; oder weenn sie ganz skeptisch sind weiterhin die Korrespodenz der beiden mit verfolgen aber nur wenn ihre Tochter das weiss weil Geheimnisse sind nie gut auf beiden Seiten.


Powered by Koobi:CMS 7.72 © Bitskin® Webdesign