"Wir begrüßen Sie herzlich als Gast beim Netzwerk für Ratsuchende von AKTIV GEGEN MEDIENSUCHT e.V.
Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können.
Anonyme und kostenlos. Wichtiger Hinweis: Die Nutzung ist völlig unabhängig von den Interessen
oder den Zielen des Vereins.  (mit-AKTIV werden: Info hier)

Netzwerk für Ratsuchende:  (Aufruf alle Rubriken: www.netzwerk-fuer-ratsuchende.de)
-- 
Sucht- und andere Beratungsstellen     -- Forum Fachberatung
-- Kliniken                                                         -- Ambulanzen, Ärzte, Psychologen, Therapeuten
-- Präventionsangebote                                 -- Präventive Interventionen  (neu)
-- bestehende Selbsthilfegruppen              -- Gründungsgesuche für Selbsthilfegruppen
-- Offline-Alternativen (auch therapeutisch)
-- Netzwerke + Initiativen + Vereine + Forschung + andere Institutionen 

Austausch- und Infoforen:                                                             Pressegesuche
Angehörige / Aussteiger / Alleinerziehende / Betroffene / Partner / Umfrage / News / (Ihre)Termine
allgemeiner Austausch / Fragen zur Mediensucht / Suchtpotenzial anderer Spiele / Prominente



Forum
 Foren zum Thema Mediensucht / Betroffenen-Forum
        Ausweg aus Mediensucht und Depression

Seite drucken

Freitag, 17.Feb 2017, 12:37

thoraydo Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 1
Mitglied seit: 17.02.2017
Mediensucht und Depression
Hallo Leute,

ich heiße anonym und bin 19 Jahre alt.

Vor drei Jahren ist eine wichtige Person meines Lebens gestorben. Seitdem habe ich eine psyschiche Krankheit Namens Zwangsneurose geerbt. Dadurch wurde ich immer wieder durch meinen Kopf gezwungen bestimmte skurile Dinge zu machen, wie beispielsweise Stühle verstellen, Schranktüren anfassen, alles ordentlich hinstellen usw.. Dadurch habe ich mich imemr mehr in meinem Zimmer verkrochen, weil es mir peinlich wurde.

Erstaunlicherweise hatte ich keine Zwänge wenn ich am PC gesessen habe. Somit habe ich immer mehr Zeit am PC verbracht.

Ab SOmmer ging ich dann in die Oberstufe eines technsichen Gymnasiums. Dort wurden die Probleme immer schlimmer sodass ich mich garnicht mehr getraut habe in die Schule zu gehen. Zu Hause war alles gut, alles sicher und keiner konnte drüber lachen. Irgendwann haben mich dann meine Eltern zum Therapeuten geschickt. Dieser sendete mich weiter in eine Psychiatrische Klinik.

Nach einem kurzen Aufenthalt in der Klinik bekam man immer mehr Depressionen und keine Heilung, sodass ich dieses Projekt abrach und versuchte viele Stunden mit meinem Therapeuten zu reden.
Zu Hause spielte ich so gut wie jeden Tag nur Computer oder verbrachte Zeit auf Youtube, da ich einfach wollte, dass die Zeit umging.

Meine Eltern haben nichtmehr mit mir über meine Probleme geredet und meine Freunde haben sich größtenteils von mit abgewandt, da ich nichtsmehr mit Ihnen gemacht habe.
Immer größer wurden die Depressionen und die Selbstzweifel. Alle Geschwister so erfolgreich und man selber sitzt nur faul rum. SOmit habe ich mich für eine Ausbildung entschieden als Fachinformatiker.

Die Ausbildung verlief sehr holprig, da ich immer nur an zu Hause und den PC denken musste, somit bin ich momentan auf einem sehr kleinen Wissensstand.

Wie schaffe ich es mehr für die Ausbildung zu lernen, und weniger zu spielen?

Denn das zocken macht mir eigentlich keinen Spaß es macht mich eigentlich sehr unglücklich, was mir damals Spaß machte war Fußball und Freunde treffen, aber diese haben sich leider alle abgewandt.

Ich will doch einfach nur wieder auf die richtige Bahn findne und einen tolle Ausbildung absolvieren, meine Eltern stolz machen:(
Sonntag, 19.Feb 2017, 11:13

Vedrfölnir Benutzer ist offline

Benutzer Benutzer
Anzahl Beiträge: 194
Mitglied seit: 03.06.2013
Ganz ehrlich so wie du es willst... deine Eltern stolz machen kannst du vergessen.
Denn es geht nicht darum dass du deine Eltern stolz machst oder irgendwie ein Teil von irgendeiner Clique wirst etc... sondern es geht darum dass du dich selber wieder magst und dich so kzeptierst mit all deinen Fehlern; Ecken und Kanten!
Und du sollst an dir arbeiten weil du es willst für dich und keinen anderen!
Apropos mal so unter uns... es geht nicht darum dass du einen guten Schulabschluss schaffst um irgendwann in einem null acht füfzehn Beruf zu enden sondern darum dass du dich als Mensch nicht selbst verlierst und aufgibst.
Denn auch du bist es wert dass mand ich so annimmt und gern hat wie du bist; denn nicht umsonst bist du wie wir alle zur Welt gekommen!


“The only way to deal with an unfree world is to become so absolutely free that your very existence is an act of rebellion.”
-Albert Camus
--

Freitag, 24.Feb 2017, 13:19

merle Benutzer ist offline

Aktiv-Gegen-Mediensucht Team
Anzahl Beiträge: 780
Mitglied seit: 12.06.2009
Hallo thoraydo,
mir scheint, dass du gar nicht wirklich PC-abhängig bist, weil es dir ja auch gar keinen Spaß macht, zu zocken. Der PC ist für dich lediglich eine Möglichkeit, deinen Zwängen auszuweichen und dich deinem Umfeld nicht "zumuten zu müssen". Wenn du das Ursprungsproblem - die unwillkürlichen Zwänge, die dich fest im Griff haben - gelöst hast, wird auch der PC für dich an Bedeutung verlieren. Deshalb halte ich uns als Anlaufstelle für nicht effektiv.
Hast du denn mit deinem Therapeuten über deine Depressionsproblematik gesprochen? Vielleicht hast du ja in der Klinik viel zu früh aufgegeben, denn u. U. warst du gerade an einem Punkt, an dem alles Chaos in dir zum Vorschein kam. Dies gilt es, auszuhalten, zu verstehen und zu verarbeiten, um es endgültig zu bewältigen. Du gehörst ganz sicher in professionelle ärztliche Betreuung, denn ohne diese Hilfe wirst du sicherlich kein erfolgreiches Studium auf die Beine stellen können.
Dein Therapeut wird dir bestimmt eine für dich gute und effektive Anlaufstelle nennen können, der du dich anvertrauen kannst. Das wünsche ich dir und drücke dir die Daumen, dass dein Problem wahrgenommen und gemeinsam mit dir gelöst werden kann.
LG Merle


Seite drucken  |  Nächstes Thema  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
 


 Wer ist online?


Benutzer online: 0, Gäste online: 51

 Forum Statistiken


Themen: 1136, Beiträge: 4138, Mitglieder: 1950
Wir begrüssen unser neuestes Mitglied: Hell

 Heutige Geburtstage


Tedeus (36)