"Wir begrüßen Sie herzlich als Gast beim Netzwerk für Ratsuchende von AKTIV GEGEN MEDIENSUCHT e.V.
Sie müssen sich registrieren, um in den Foren Beiträge verfassen zu können.
Anonyme und kostenlos. Wichtiger Hinweis: Die Nutzung ist völlig unabhängig von den Interessen
oder den Zielen des Vereins.  (mit-AKTIV werden: Info hier)

Netzwerk für Ratsuchende:  (Aufruf alle Rubriken: www.netzwerk-fuer-ratsuchende.de)
-- 
Sucht- und andere Beratungsstellen     -- Forum Fachberatung
-- Kliniken                                                         -- Ambulanzen, Ärzte, Psychologen, Therapeuten
-- Präventionsangebote                                 -- Präventive Interventionen  (neu)
-- bestehende Selbsthilfegruppen              -- Gründungsgesuche für Selbsthilfegruppen
-- Offline-Alternativen (auch therapeutisch)
-- Netzwerke + Initiativen + Vereine + Forschung + andere Institutionen 

Austausch- und Infoforen:                                                             Pressegesuche
Angehörige / Aussteiger / Alleinerziehende / Betroffene / Partner / Umfrage / News / (Ihre)Termine
allgemeiner Austausch / Fragen zur Mediensucht / Suchtpotenzial anderer Spiele / Prominente



Forum
 Foren zum Thema Mediensucht / Allgemeiner Austausch
        Schlafprobleme durch Computer

Seite drucken

Mittwoch, 21.Dez 2016, 13:28

eranion Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 8
Mitglied seit: 23.06.2011
Hallo,

lange hab ich nichts mehr geschrieben. Meine Computersucht habe ich mittlerweile auf ein gesundes Maß reduziert, nur noch das notwendigste, sonst ist die Kiste aus.
Allerdings habe ich die Computernutzung (bis zu 1 Stunde) bisher immer auf abends gelegt (normales Fernsehen schaue ich schon lange nicht mehr, ein TV habe ich nicht).
Soweit, so schlecht. Ich war dann auf der einen Seite so müde, das ich eigentlich gleich einschlafen müsste, aber tat es nicht - ich wanderte wie erschlagen in der Wohnung umher.
Am Tage auspowern brachte nichts.
Meine Schlafprobleme hab ich an allen Ecken gesucht, „rzte genervt (nichts gefunden, alles gesund).
Vor einigen Wochen habe ich dann die Computerarbeit auf den Nachmittag verlegt und die Kiste konsequent ab 19 Uhr ausgelassen.
Ab da besserte sich das Schlafverhalten langsam, es dauerte aber gut 2 Wochen. Ab dann war ich auch morgens erholt ausgeruht.

Soweit ich das gelesen habe, stört das Blaulicht von den Monitoren das Schlafverhalten.
Wer auch Schlafprobleme hat, einfach mal zum Probieren das Handy, Tablet oder Monitor / TV abends beiseite legen.

Gruß

eranion
Mittwoch, 28.Dez 2016, 17:27

merle Benutzer ist offline

Aktiv-Gegen-Mediensucht Team
Anzahl Beiträge: 764
Mitglied seit: 12.06.2009
Hallo eranion,
das ist hochinteressant, was du da heraus gefunden hast. Wir bekommen immer wieder mitgeteilt, dass die meisten unserer Hilfesuchenden akute Schlafprobleme haben.....
Ich freue mich so sehr über die gute Entwicklung bei dir, von der du mir ja in unregelmäßigen Abständen berichtest. Du hast in kürzester Zeit so viel erreicht- ich bin beeindruckt.
LG Merle
Dienstag, 10.Jan 2017, 00:37

Flavius Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 8
Mitglied seit: 26.06.2016
Das freut mich TE. Das stimmt sogar, was du sagtest wegen dem blauen Licht am Smartphone, warum glaubst du wohl sind die meisten Menschen auf der Arbeit müde? Richtig, es liegt an zu wenig und vor allem unkonzentrierten schlaf. Ich würde empfehlen 2 Stunden vor dem schlafen gehen, dass Smartphone in einem Raum zu legen, wo man nicht unbedingt hingeht in der Nacht oder in einem Schrank.
Freitag, 19.Mai 2017, 17:55

Franc Benutzer ist offline

Benutzer
Anzahl Beiträge: 6
Mitglied seit: 19.05.2017
Um genau zu Sein handelt es sich dabei um unzureichende Zirbeldrüsen Aktivität, Wenn man zu lange oder zu häufig in die Nacht hinein dem Bildschirmlicht vom Smartphone oder vom PC abbekommt, generell alles über ca. 5000K (ähnlich Tageslicht) kann es dazu kommen das die Zirbeldrüse unzureichend Melatonin ausschüttet, was dazu führt das der Schlafrhythmus gestört wird. Im Grunde kann man dem etwas entgegenwirken indem man nur Tagsüber mit diesen Gerätschaften arbeitet und dabei eine Gelb getönte Brille oder eine Sonnenbrille dabei trägt und indem man ins Bett geht wenn es dunkel ist und früh morgens aufsteht. Keine Koffeine oder andere Aufputschmittel zu sich nimmt um Wach zu werden am Morgen und generell vermeidet das man wenn es draußen dunkel ist künstliches Licht über ca. 5000K irgendwie abbekommt.

Wenn man auf all das achtet und sich Tagsüber körperlich und geistig beansprucht wird man Nachts auch normal müde sein. Es könnte allerdings eine Zeit lang dauern bis es wieder normal wird. Generell würde ich davon abraten Medikamente zu nehmen um schlafen zu können, ebenso wie Aufputschmittel um Wach zu werden.


Seite drucken  |  Nächstes Thema  |  Vorheriges Thema
 
Gehe zu
 


 Wer ist online?


Benutzer online: 0, Gäste online: 41

 Forum Statistiken


Themen: 1112, Beiträge: 4059, Mitglieder: 1897
Wir begrüssen unser neuestes Mitglied: carlo

 Heutige Geburtstage


Heute hat kein Mitglied Geburtstag.