<< Oktober 2017 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
>  25  26  27  28  29  30 1
> 2 3 4 5 6 7 8
> 9 10 11 12 13 14 15
> 16 17 18 19 20 21 22
> 23 24 25 26 27 28 29
> 30 31  1  2  3  4  5
Sie befinden sich hier:  Startseite / News / Presseberichte und -meldungen

Teilweise rechtsfreier Raum in der virtuellen Welt


Auf dem 16. Deutschen Präventionstag in Oldenburg kommen am Montag und Dienstag mehr als 5.000 Fachbesucher aus 20 Ländern zusammen, um über die Gefahren und Herausforderungen der neuen Medienwelten für die Verbrechens-verhütung zu beraten.

Rechtsexperten treffen auf den teilweise rechtsfreien Raum in der virtuellen Welt des Internets:
Sie wollen konkrete Empfehlungen ausarbeiten, wie Politik und Gesellschaft künftig mit sozialen Netzwerken, Cyber-Mobbing oder Computerspielsucht umgehen sollen. "Bisher geschieht die Alters-freigabe unter völliger Ausblendung der Suchtgefahren, obwohl wir deutliche Unterschiede belegen können", sagt Pfeiffer. Jeder fünfte Teilnehmer des Online-Rollenspiels "World of Warcraft" sei süchtig oder suchtgefährdet. "Es ist nicht zu verstehen, dieses Spiel ab zwölf Jahren freizugeben und so zu tun, als ob es Kinderkram wäre. Davor kann die Politik nicht die Augen verschließen", moniert Pfeiffer.


zum Artikel über Link-Funktion hier klicken

 

Geschrieben von: Team-ch am 28.05.2011

 

 


E-Mail

Format
Elterninitiative rollenspielsucht.de
Hilfe bei rollenspielsucht.de
diagnose Funk
Kein WLAN an Schulen
Neuigkeiten von Diagnose Funk
Selbsthilfe - Interaktiv von Nakos
Benutzer online: 0, Gäste online: 48