www.aktiv-gegen-mediensucht.de



http://aktiv-gegen-mediensucht.de/index.php?p=showtopic&print_post=4519&toid=1384&t=computersucht

Druckversion / Zur Bildschirmversion





Forum
 Foren zum Thema Mediensucht / Betroffenen-Forum
        Computersucht

Computersucht

()



skriller7

(Dienstag, 8.Mai 2018, 08:14)
Computersucht seit 12 Jahren
Hallo liebe Community,

ich bin der Florian, 27 Jahre alt und habe nun schon seit 12 Jahren eine Computersucht (zumindest definiere ich selber das so).
Vorab, ich möchte mich für meine schreibkünste entsschuldigen. Die sind leider nicht die besten, dass weiß ich.
So nun zu meinem Problem.

Ich bin schon von kleinauf mit Spielekonsolen/Computer aufgewachsen. Meinen ersten eigenen Computer hatte ich mit 10 Jahren.
Damals habe ich schon sehr lange am Computer verbracht wobei ich Heute ca. 16 Stunden davor verbringe.
Sseit der 7. Klasse, ging mein leben aber erst richtig den berg hinab. Ich hatte anfangs "nur" rund 40 unentschuldigte Fehltage,
aber das wurde sehr schnell mehr. In der 8. Klasse hatte ich dann schon run 170 Fehltage. Dadurch musste ich leider die 8. Klasse wiederholen.
Das Spiel hörte auch dort leider nicht auf. Ich habe dort rund 180 unentschuldigte Fehltage.

Ich hatte ab da auch nur ein sehr eingeschränkten Freundeskreis. Dieser bestand aus zwei Freundinen und einem Freund (meinem besten Kumpel)
Ich habe seit dem eig. nur vom Hartz 4 gelebt, weobei ich dort für knapp einen Monat eine Aubildung angefangen habe, diese habe ich aber leider nicht durchgehalten.

Nun bin ich leider an dem Punkt, wo ich garnichts mehr hinkriege. Ich nehme mir dinge vor, aber ich kriege es einfach nicht hin. Wie sagt man so schön? "Ich kriege meinen Arsch nicht hoch"

Leider bekomme ich von meiner Familie garkeine positive Unterstüzung, im gegenteil. Meine Mutter Finanziert mir alles. Sie bezahlt mein Essen/Rauchen/Computer.

Momentan kriege ich garkein Geld mehr, weil ich es einfach nicht hinkriege zum Jobcenter zu gehen um mein Hartz4 erneut zu beantragen.

Dadurch lebe ich momentan leider auch ohne voller Krankenversicherung, denn ich habe bei der AOK sehr hohe schulden.

Ich bin in der ganzen Zeit depressiv geworden, aber nicht so stark das selbstmordgedanken oder so habe.
In den letzten Wochen sitze ich eig. fast nur noch vor dem Computer und weine.
Keine Freunde, Familie ist für mich nicht da. Ich stehe also komplett alleine.

Leute bitte. Was kann ich tun? Ich schaff es einfach nicht mehr allein hier raus.

Bitte bitte verzeiht mir diesen Text, aber ich bin echt nicht gut in soetwas.

Powered by Koobi:CMS 7.72 © Bitskin® Webdesign