www.aktiv-gegen-mediensucht.de



http://aktiv-gegen-mediensucht.de/index.php?p=showtopic&print_post=4432&toid=1334&t=mdchen17whatsapp

Druckversion / Zur Bildschirmversion





Forum
 Foren zum Thema Mediensucht / Angehörigen-Forum
        Mädchen, 17, Whatsapp

Mädchen, 17, Whatsapp

()



Habicht

(Samstag, 30.Sep 2017, 13:50)
So und nun?
Weiter Mut zu schreiben mit den Sätzen du schaffst das schon?
Und willst du weiter hin die Rolle der armen Mutter einnehmen, die sich nichts mehr traut weil ihre Tochter gewalttätig gegen sie wird?
Oder das diese Sucht Neuland ist?...
Dann will ich dir was ganz unter uns schreiben; deine liebe Tochter ver*** dich ganz schön.
Verzeihung wenn ich mich ein bisschen rabiat ausdrücke; aber ich versuche gerade dir zu erklären dass es alles andere ist als harmlos... als eine Phase die vorbeigeht....eh ja ... die Kinder/ Jugendlichen wachsen damit auf...wo ist der Witz enthalten; denn ich kann nicht lachen.
Eigentlich im Grunde genommen geht dieses ganze Verhalten von deiner Tochter nicht.
Es ist wirklich 5 vor 12!
Denn wenn du jetzt nichts unternimmst; driftet sie irgendwann noch stärker ab; das heißt du kannst es nicht mehr beeinflussen wie lang sie konsumiert(mit dem Smartphone whats app nutzt); wenn sie daheim ist.
Außerdem ich denke die Frage ob du "alle Tassen im Schrank hast" ist unberechtigt; denn du bist nochmal ihre Mutter nicht mehr und nicht weniger.
Klar darfst; nein nicht dürfen;... es ist verdammt nochmal normal dass du dir Sorgen um deine Tochter machst.
Vor allem die Tatsache dass sie schon Gewalt gegen ihre eigene Mutter angewandt hat(dein blauer Fleck dank ihr); zeigt dass es generell damit nicht mehr zu spaßen ist.
--
Einen Tipp hätte ich parat...falls du dich gar nicht mehr traust alleine gegen sie vorzugehen; Familienmitglieder; Nachbarn; oder hol dir selbst Hilfe von der Rettung; Polizei... egal nur dann hast du Rückendeckung und sie kann sich nicht mehr mit Gewalt sich widersetzen weil sie sich nicht mehr traut(Schein wahren);
Oder wenn das nicht mehr hilft, einfach in der Schule ihrer Klassenlehrerin/ Lehrer verständigen und gucken ob die Hilfe anbieten können mit Unterbringung in betreutes Wohnen erstmal... alles was hilft dass deine Tochter endlich wieder die wird die sie war vor der ganzen Sache.
--
Mach dir einen gefallen und wende dich bitte wirklich an merle; die weiss sicher wie die nächsten Schritte zu planen sind...

Powered by Koobi:CMS 7.72 © Bitskin® Webdesign